«

»

Mrz 04

Beitrag drucken

Personalentwicklung als Erfolgsfaktor Traditionelles Fischessen der CDU-Fraktion zum Dank an Verwaltung und ehrenamtlich Engagierte genutzt

Das traditionelle Fischessen der CDU-Fraktion Hürth fand in diesem Jahr im Fußballheim Kendenich statt. Fraktionsvorsitzender Dirk Breuer freute sich, aus jedem Wahlkreis zwei Bürgerinnen und Bürger zu begrüßen, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement ganz besonders für Hürth und seine Stadtteile einsetzen.

Mit dem Fischessen bedankt sich die CDU-Fraktion – für das Ehrenamt, freiwilliges und auch berufliches Engagement für die Gesellschaft – egal ob im Verein, in einer Bürgerinitiative, in der Stadtverwaltung oder bei den Stadtwerken. In seiner Rede betonte Dirk Breuer: „Ich halte es für wichtig, die Bereiche Personalentwicklung und selbstverantwortliche Aufgabenwahrnehmung weiter zu fördern, um gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, bei den Stadtwerken, oder den Verantwortlichen im Ehrenamt gemeinsam etwas für unsere Stadt zu erreichen. In Hürth gibt es gute Ansätze, die es zu stärken gilt.“ Er sprach sich auch dafür aus, die immensen Potenziale der älteren Menschen für das freiwillige Engagement nicht brach liegen zu lassen. „Wir müssen die Chancen des demographischen Wandels zur Stärkung des freiwilligen Engagements nutzen.“

Breuer nutzte die Gelegenheit und dankte insbesondere Bürgermeister Boecker, der zum letzten Mal in dieser Funktion Gast beim Fischessen war, für sein Engagement für die Stadt und ihre Einwohner. „Mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen sind Sie dafür prädestiniert, Ihre Einsatzbereitschaft auf anderen Feldern unserer Stadtgesellschaft fortzuführen. Ich setze darauf, dass wir weiterhin konstruktiv und sachorientiert gemeinsam für die Menschen in unserer Stadt zusammenarbeiten“, unterstrich Breuer seinen Dank und überreichte Bürgermeister Boecker einen Blumengruß für seine Frau.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.cdu-huerth.de/?p=3987