Projekt in genossenschaftlicher Verwaltung in Hürth geplant

„In dem uns von der RHEINOVA WOHNEN EG vor gestellten Wohnprojekt mit mehreren Generationen unter einem Dach, sehen wir eine gute Möglichkeit die Wohn- und Lebenssituation auch in Hürther Wohngebieten durch ein zukunftsweisendes Projekt zu bereichern. Dies könnte auch Vorbildcharakter für weitere derartige Projekte haben“, beurteilt der planungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Rüdiger Winkler die Vorstellung des Konzepts durch Genossenschaftsvorstand Jürgen Constien.

Dem Planungsausschuss wurde von ihm ein schlüssig und durchdacht geplantes Wohnprojekt für Mehrgenerationenwohnen auf genossenschaftlicher Basis vorgestellt, das möglichst in den nächsten zwei Jahren an einer Stelle mit gutem Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr in Hürth realisiert werden soll. Das Interesse an einer Mitgliedschaft in der Genossenschaft sei so groß, dass für die Altersstufe der 40- bis 60-jährigen bereits eine Warteliste bestehe, informierte Constien die Mitglieder des Ausschusses. „Wir wünschen der RHEINOVA EG viel Erfolg bei der Suche nach einem passenden Grundstück und werden dies positiv begleiten“, verabschiedete Herbert Verbrüggen als Vorsitzender des Planungsausschusses den Vertreter der Genossenschaft.

Teilen Sie diesen Beitrag