Rüdiger Winkler

Rüdiger Winkler

„Nach langwierigen Verhandlungen im parteiübergreifenden Arbeitskreis sind wir sehr froh, nunmehr den Startschuss für die mögliche Entwicklung von sieben neuen Wohnbaugebieten geben zu können“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende CDU Rüdiger Winkler im Planungsausschuss. Erstmals legte der Planungsausschuss mit dieser Überarbeitung auch die städtebaulichen und sozialen Zielsetzungen der künftigen Wohnbaulandentwicklung in Hürth fest. Auch wenn die Entscheidung über die Entwicklung einzelner Wohngebiete zum Teil nicht einvernehmlich erfolgte, so bestand jedoch das parteiübergreifende Grundverständnis, eine maßvolle Wohnbaulandentwicklung in Hürth mit einem maximalen Bevölkerungswachstum von max. 6000 Einwohnern bis zum Jahre 2030 für unterschiedliche Zielgruppen im Sinne eines sozial ausgewogenen Bevölkerungszuwachses zu unterstützen. Nach den mehrheitlich beschlossenen Auswahlkriterien erhielt die Verwaltung den Auftrag für die Potenzialflächen das Bebauungsplanverfahren einzuleiten. „Nach objektiver Bewertung von 16 Flächen haben wir jetzt entschieden, weitere Baugebiete mit Augenmaß zu entwickeln, um für alle Bevölkerungsgruppen unserer Stadt angemessenen Wohnraum zu schaffen“, stellte Herbert Verbrüggen als Vorsitzender des Planungsausschusses abschließend fest.

Teilen Sie diesen Beitrag