, ,

Hochwasser im Sommer 2021

Alle Gebäudeteile der Carl-Orff-Grundschule sind geschädigt

„Als Kompensation für die Räumlichkeiten, die aktuell nicht genutzt werden können, erhält die Schule ein Klassenzimmer in Modulbauweise, das auf der Kirchwiese errichtet wird“, weiß CDU-Ratsmitglied Peter Prinz zu berichten. Die Sanierung der geschädigten Bereiche im Bauteil C geht derzeit vonstatten. Dort sind die Abbrucharbeiten bereits abgeschlossen. Zurzeit werden die Messwerte der Raumluft- und Bauteil-Beprobungen erwartet, nach Freimessung kann der Ausbau erfolgen. Um den schulischen Betrieb nicht über die Gebühr zu belasten, erfolgen die Arbeiten zeitversetzt je Bauteil hintereinander. Die Fertigstellung der Maßnahmen im Bauteil C ist für das 2. Quartal 2022 geplant, der Abschluss der Arbeiten in Bauteil A und B sowie die Gesamtfertigstellung ist voraussichtlich Ende des 3. Quartals 2022 zu erwarten.

Für die Kellerbereiche von Bauteil A und B sollen nach aktuellem Stand der Planung umfassende Sanierungen im baulichen Bestand mangels alternativer Flächen auf dem Grundstück erfolgen. Dabei ist davon auszugehen, dass der Bodenaufbau in den Kellerräumen vollständig ausgebaut und entsorgt werden muss. Nach Trocknung und Freimessung (auf Schadstoffe) erfolgt der Einbau einer Abdichtung sowie ein neuer Bodenaufbau. Des Weiteren wird eine Dämmung von außen gegen das Gebäude gestellt sowie eine Drainage eingebaut, damit weiterer Schutz vor eindringender Feuchtigkeit besteht.

Teilen Sie diesen Beitrag