Die Junge Union Hürth hat sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um allen Kindern in Hürther Kinderheimen beziehungsweise Außenwohngruppen des Hauses St. Gereons ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Dafür fragten sie bei verschiedenen Unternehmen, CDU-Mitgliedern und Privatpersonen nach Geld- sowie Sachspenden an. Trotz der derzeitigen Umstände und der Kürze der Zeit kamen 1815€ zusammen. Mit dem Geld wurden Einkaufsgutscheine, Süßigkeiten und Gesellschaftsspiele eingekauft und für jedes Kind liebevoll eine Weihnachtstüte angefertigt. „Wir hoffen den Kindern, die es nicht so gut haben und Weihnachten nicht mit ihren Familien verbringen können, eine Freude machen zu können und Ihnen den ein oder anderen Wunsch erfüllen zu können“, so die Hürther JU-Vorsitzende Melissa Dinges.

Die Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft des Haus St. Gereon betreibt im Rhein-Erft-Kreis insgesamt 22 Betreuungseinheiten mit 196 Plätzen, davon fünf Wohngruppen in Hürth mit etwa 42 Plätzen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6-19 Jahren. Neben der Betreuung in Tagesgruppen und weiterer ambulanter Hilfsangebote, bietet es ebenso Inobhutnahmen für Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen. Ältere Jugendliche werden in sogenannten Verselbständigungsgruppen auf ein eigenständiges Leben vorbereitet.

Die Aktion stieß auf große Resonanz. Unternehmen wie Rewe Richrath, 10Pin, DirektZulassung24, DM, Poensgen Recycling oder Steintechnik Bollig beteiligten sich an der Aktion für die Kinder und Jugendlichen. Die stellvertretende Vorsitzende der Hürther JU, Melanie Jennek, ist angesichts dieser Großzügigkeit beeindruckt: „Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, die unsere Weihnachtsaktion unterstützt und das Ganze so überhaupt möglich gemacht haben“.

Ein Hürth für alle Generationen!

Die Vereinigungen der Hürther CDU stehen geschlossen zusammen.

Junge Union, Frauen Union und Senioren Union zusammen im Einsatz.

Hallo Erst- und Jungwähler,

das Jahr 2020 zeigt sich nicht von seiner schönsten Seite und Du hast viel einbüßen und zurückstecken müssen. Wir können Dir sagen, Du bist nicht allein.

Einiges ist zum Stillstand gekommen, doch bei uns in Hürth konnten wichtige Vorhaben weitergeführt werden. Unser Bürgermeister Dirk Breuer hat uns nicht nur gut und sicher durch die Corona Pandemie geführt, sondern zeigt auch starken Einsatz, wenn es um die Anliegen der Hürtherinnen und Hürther geht. Erinnerst du dich beispielsweise noch an die willkürliche Besetzung der Schulleiterstelle am ASG? Dank Dirk Breuer & Frank Rock (MdL & Landratskandidat) sowie den Eltern und Schülern, konnte dies verhindert werden und das Bewerbungsverfahren wurde wieder aufgenommen. Das zeigt, dass Lokalpolitik Dich auch betreffen kann und Du dazu beitragen kannst, dass Hürth in guten Händen liegt.

Am 13.09.2020 sind Kommunalwahlen. Du hast vier Stimmen und mit diesen Stimmen kannst Du viel bewegen. Schau nicht auf die Bundes- oder Landesebene. Schau was hier in Hürth passiert und wer sich für Dich einsetzt. Wir, die Junge Union Hürth, stehen Dir jederzeit für Fragen und Anregungen zur Seite und sorgen dafür, dass Du gehört wirst. Die Hürther CDU hat bereits viele Projekte angestoßen, die auch für uns wichtig sind:

Digitalisierung & Modernisierung der Schulen

  • WLAN an allen Hürther Schulen bis Ende 2020
  • Gigabit-Anschlüsse für alle weiterführenden Schulen bis 2022
  • Neubau von Sporthallen am EMG und ASG

Moderne Mobilität

  • Längere Fahrzeiten der Stadtbusse an Samstagen + On-Demand-Verkehr an Sonntagen
  • Weiterführung der Stadtbahnlinie 18 zum Hürth Park
  • mehr Fahrradwege

Klimaschutz

Reduzierung der CO2-Emissionen um 80% bis 2030 durch:

  • Umstellung aller Stadtbusse auf Wasserstoffantrieb bis 2021
  • Ökostrom in allen städtischen Gebäuden
  • Mehr Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden

Und das ist nicht alles. Das vollständige Wahlprogramm findest Du unter hier.

Deine Stimme am 13.09. für Dirk Breuer und die CDU, damit Hürth in sicheren Händen bleibt.

Du hast die Wahl – Demokratie lebt von Mitmachen!

Deine Junge Union

Melissa Dinges        Melanie Jennek             Steven Cowdery

Muttertag im Sebastianusstift Altenzentrum Gleuel

Es ist mittlerweile Tradition: Das Verteilen von Blumen in einem Seniorenzentrum durch die Frauen Union Hürth. „In diesem Jahr haben wir gelbe Rosen zum Sebastianusstift gebracht“, berichtet die Vorsitzende Maria Graf-Leimbach. Wegen der Corona-Pandemie wurden die Rosen von den Angestellten des Altenzentrums verteilt, denn die Gesundheit der Bewohner/Innen steht an erster Stelle.

„Selbstverständlich gab es auch Blumen für die Mitarbeiter/Innen, denen wir so für ihre Arbeit und Unterstützung danken möchten“, so Petra Hüfken, Sonja Schmitz und Aylin Kocabeygirli.

Junge Union wählt neuen Vorstand

„Die Jugend in Hürth soll wieder eine starke Stimme haben“, erläutert CDU-Chefin Gudrun Baer ihre Bemühungen eine neue Junge Union zu gründen.

Zur Vorsitzenden wählten die JU-Mitglieder die 23-jährige Melissa Dinges aus Kendenich: „Ich selbst möchte nicht mehr nur noch rumsitzen und meckern, dass sich nichts ändert, sondern die Dinge in die Hand nehmen und aktiv werden. Ich hoffe, dass es mir mit Unterstützung des Vorstandes gelingen wird unsere Themen voranzubringen.“

Ein erstes Thema diskutierten die Mitglieder noch während der Versammlung mit Gudrun Baer und Frank Rock MdL. Ein Ziel ist es, dass die Stadtbusse samstags länger fahren. Aktuell fahren die letzten Stadtbusse um ca. 19 Uhr ihre letzte Runde, sodass das Nachhausekommen für alle Menschen die auf die Öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, deutlich erschwert wird. „Zumindest bis 22 Uhr sollten aus unserer Sicht die Busse auch an einem Samstag fahren“, so die stv. Vorsitzende Melanie Jennek.

In der Gründungsversammlung wurden einstimmig gewählt: Vorsitzende Melissa Dinges, stv. Vorsitzende Melanie Jennek, Geschäftsführer Steven Cowdery und die fünf Beisitzer Yannick Falk, Lou Foulon, Sandro Hochscheid, Laurenz Klugius und Timon Ziskoven.

Frauen Union Hürth übergibt Preise für Bingo an Seniorenzentrum

Bei einem Besuch im Seniorenzentrum St. Ursula in diesem Jahr, spielten die Bewohner und Bewohnerinnen gerade Bingo. „Auf unsere Frage, wie wir das Seniorenzentrum unterstützen können, wurde uns geantwortet, dass es immer wieder an Preisen fehle, die beim Bingo-Spiel verteilt werden können“, berichtet die Vorsitzende Maria Graf-Leimbach und dies habe man sich natürlich nicht zweimal sagen lassen.

Nach dem Motto „Ein Herz für unsere Seniorinnen und Senioren“ hat Beisitzerin Sonja Schmitz die Übergabe organisiert und die Preise am Nikolaustag der Pflegedienstleiterin Frau Liebens übergeben.

In diesem Jahr besuchte die Frauen Union Hürth das Rudi-Tonn-Altenzentrum und verteilte traditionell gelbe Rosen. Eine kleine Geste, um allen Müttern danke zu sagen. Aber nicht nur die Frauen wurden beschenkt, sondern selbstverständlich auch die Männer, die am 30. Mai Vatertag feiern werden. „Die strahlenden Augen und die interessanten Gespräche mit den Bewohnerinnen und Bewohnern haben uns gezeigt, dass Rosen viele schöne Erinnerungen hervorrufen“, so die Vorsitzende der Frauen-Union Maria Graf-Leimbach

Vorsitzende Maria Graf-Leimbach zum vierten Mal im Amt bestätigt

„Der neue Vorstand steht sowohl für Kontinuität, als auch für Aufbruch mit neuen aktiven Mitgliedern“, freut sich Maria Graf-Leimbach. Die Mitglieder wählten sie einstimmig zum vierten Mal in Folge zu ihrer Vorsitzenden. Stellvertretene Vorsitzende ist weiterhin Monika Schmitz. In ihren Ämtern bestätigt wurden Sonja Schmitz als Schriftführerin sowie Ulrike Draaf, Aylin Kocabeygirli und Ingrid Grathwohl als Beisitzerinnen. Erstmals mit an Bord als Beisitzerin ist Dr. Petra Hüfken.

„In den vergangenen Jahren haben wir uns mit Themen wie „nein heißt nein“ oder auch „Sicherheit, nicht nur ein subjektives Gefühl“ beschäftigt“, resümiert Graf-Leimbach und gibt einen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre: „Es gibt noch viele weitere wichtige Themen, die wir angehen möchten. Ich freue mich auf eine gute und interessante Zusammenarbeit.“

von links: Petra Westphal, Karina Keller, Sonja Schmitz, Karin Rosso, Dorothea Böning, Camilla Hölzer, Monika Schmitz, Maria Graf-Leimbach

Am 04.10.2012 wurde die Frauen Union Hürth gegründet. Der gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

Vorsitzende:
Maria Graf-Leimbach

Stellvertretende Vorsitzende:
Monika Schmitz

Schriftführerin:
Christa Hahn

Beisitzerinnen:
Dorothea Böning, Karina Keller, Karin Rosso, Sonja Schmitz und Petra Westphal.

Wir gratulieren und wünschen für die Zukunft viel Erfolg!