Einträge von Marco Jansen

Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage stößt auf Widerstand

Hürth lehnt das gemeindliche Einvernehmen im Planungsverfahren vorerst ab „Bei den Informationen über die geplante Monoverbrennungsanlage durch Vertreter der RWE im Stadtrat ist uns zwar zugesichert worden, dass es zu keiner Erhöhung der Klärschlammmenge kommt, die heute schon in den Kraftwerksblöcken Goldenberg und Berrenrath mitverbrannt wird, nach den vorliegenden Antragsunterlagen ist dies jedoch nicht rechtssicher […]

, ,

Öffnung des oberen Von-Geyr-Rings in Alstädten-Burbach in Richtung Otto Maigler See wird geprüft

„Schon vor einigen Jahren haben wir die Verwaltung gebeten, die Voraussetzungen für eine Aufhebung der Einbahnstraßenregelung auf dem oberen Von-Geyr-Ring zu prüfen. Dies wurde seinerzeit nicht weiterverfolgt. Man scheute die Kosten, die mit einer Verbreiterung der Fahrbahn verbunden gewesen wären“, weiß Ortsvorsteher Peter Prinz zu berichten. Während der zwischenzeitlich abgeschlossenen Baustelle war es zur Sicherstellung […]

Kritik an den Erweiterungsplänen der Deponie „Vereinigte Ville“

Gutachten über mögliche Geruchsbelästigungen der Deponieerweiterung gefordert „Obwohl zu großen Teilen Hürther Stadtgebiet betroffen ist, bedarf die von RWE, REMONDIS und der Kölner AVG geplante volumenmäßige und zeitliche Erweiterung der Deponie leider nicht der Zustimmung der Stadt Hürth. Im Rahmen einer Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren haben wir gemeinsam mit der Stadtverwaltung jedoch die wesentlichen Kritikpunkte zusammengefasst“, […]

, , ,

CDU bringt Kinder- und Jugendtheaterfestival auf den Weg

Mit den Hürther Schultheatertagen soll den Schülerinnen und Schülern ein spannendes und abwechslungsreiches Theaterprogramm geboten werden „Theater und Schule – das passt zusammen“, findet Marco Jansen, Sachkundiger Bürger der CDU im Kulturausschuss. „Die Bildung von Kindern und Jugendlichen findet auch im Theaterumfeld statt, historische Vorgänge und der kritische Umgang mit Fragen des Zeitgeschehens werden dort […]

,

Haushaltsplanung einstimmig beraten

Politik und Verwaltung stellen wichtige Weichen für die Entwicklung der Stadt „Der Finanzausschuss folgt einstimmig den Plänen der Verwaltung zum Haushalt 2022, der um die Anträge von CDU und Grünen ergänzt wurde“, freut sich CDU-Fraktionschef Bjørn Burzinski. „Hiermit stoßen wir Vieles an, was das Gesicht unserer Stadt prägen wird.“ Tatsächlich wird der Investitionsstau aus den […]

, ,

Ein Schritt in die richtige Richtung

CDU macht sich für zeitgemäße Freizeitangebote stark Die CDU-Fraktion macht sich stark für weitere 50.000 Euro jährlich, mit der Kinder- und Jugendfreizeitangebote zusätzlich finanziert werden sollen. „Ein Schritt in die richtige Richtung“, findet Petra Hüfken, Sprecherin der CDU im Jugendhilfeausschuss. „Mit insgesamt 250.000 Euro pro Jahr gehen wir konsequent den Weg weiter, Hürth zu einer […]

, , ,

Schwerlastverkehr in Alt-Hürth

Immer wieder verfahren sich LKWs durch die Ortschaft von Alt-Hürth. Besonders betroffen sind Trierer Straße, Brabanter Platz, Alstädter Straße und Kreuzstraße. Bereits in unserer letzten Ausgabe berichteten wir über neu aufgestellte Schilder am Kreisverkehr an der Feuerwehr, die auf das LKW-Verbot ab der Trierer Straße hinweisen. „Leider zeigen diese Schilder nicht den gewünschten Effekt, denn […]

, ,

Sonja Schmitz übernimmt

Neue Vorsitzende im CDU-Ortsverband Aus persönlichen Gründen kandidierte Peter Zylajew auf der jährlichen Mitgliederversammlung nicht mehr als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes. Über einige Jahre führte er den Vorstand von Alt-Hürth und Knapsack sehr erfolgreich. In diese Zeit fällt unter anderem die letzte Kommunalwahl, bei der die CDU in Alt-Hürth und Knapsack alle drei Wahlbezirke direkt gewinnen […]

, ,

„Der Neue“ im Team der katholischen Gemeinde

Er ist „der Neue“ im Team der katholischen Gemeinden in Hürth. Als Diakon ist Hans-Jörg Ganslmeier mit seiner Frau und drei Kindern ins Pfarrhaus in Stotzheim eingezogen. Von hier aus wird er seine Seelsorgertätigkeit starten. Beim Kennenlernbesuch bei Ortsvorsteher Otto Winkelhag hat er seine Kontaktfreudigkeit unter Beweis gestellt. Die ländliche Struktur liegt ihm am Herzen, […]